Johann Christian Jüngken

Johann Christian Jüngken, ein bedeutender Kopf der Medizin, war ein bekannter Augenarzt (1794 - 1875). Jüngken wirkte hauptsächlich in Berlin und war dort von 1834 - 1868 Professor der Chirurgie und Augenheilkunde sowie Direktor der opthlamiatrischen (augenheilkundlichen) Abteilung der Carité. Jüngken gilt überhaupt als Gründer der wissenschaftlichen Augenheilkunde, wodurch uns sein Name unvergeßlich sein sollte. Sein hauptsächliches Werk ist das Buch ,,Die Lehre von den Augenoperationen" (1829).


Quelle: Festschrift zum 1050jährigen Bestehen der Stadt



Share |
QR-Code für diese Seite