Willkommen in der Stadt der Türme

von Heike Salzer

Der aus Burg stammende Gartenarchitekt Hans Schmidt wurde 1912 mit der Gestaltung des Flickschuparks sowie des heutigen Goetheparks beauftragt. Die Allee im Flickschupark trägt zum Gedenken an ihn ab dem 7. Juni 2018 seinen Namen. Eigens für die Freigabe der »Hans-Schmidt-Allee» reiste die 83-jährige Nichte, Frau Dr. Gerda Ganster, von fern an. Gern folgte sie der Einladung der Stadt Burg in den Flickschupark. Bürgermeister Jörg Rehbaum brachte seine Freude über das Erscheinen des Buches "Der Gartenkünstler Hans Schmidt und die Parkanlagen von Burg" zum Ausdruck, welches vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt  herausgegeben und zum Anlass der Freigabe der »Hans-Schmidt-Allee», vorgestellt wurde. Die Enthüllung des Schildes mit dem Namen "Hans Schmidt Allee" im Flickschupark übernahm Frau Dr. Gerda Ganster voller Stolz als Nichte des zu recht gewürdigten Gartengestaltungskünstlers Hans Schmidt. (Foto Stadt Burg)

Lesen Sie nachfolgende Presseinformation des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte

von Heike Salzer

Einmal die Stadt von oben sehen? Kein Problem mit dem höchsten und modernsten Aussichtsturm der Welt. Täglich von 09.00-18.00 Uhr bringt der City Skyliner auf dem Gummersbacher Platz seine Gäste in luftige Höhen. Auf 72 Metern angekommen, können bis zu 60 Besucher gleichzeitig die atemberaubende Aussicht über Burg und die Ausstellungsflächen der Landesgartenschau genießen. Noch bis zum 24. Juni 2018 hält der Skyliner besondere Angebote bereit:
 

von Heike Salzer

Die Stadtverwaltung Burg informiert, dass die Stadtkasse der Stadt Burg am 31. Mai 2018 aus organisatorischen Gründen geschlossen bleiben muss. Wir bitten um Verständnis.

von Heike Salzer

Am 24. Mai 2018 empfing Bürgermeister Jörg Rehbaum im Burger Rathaus, Schüler des Burger Roland-Gymnasiums mit ihren Gastschülern aus der polnischen Stadt Stettin.
 

von Heike Salzer

Am 1. Juni 2018 findet von 9.00 – 13.00 Uhr in der Grundschule „Albert Einstein“, Kirchhofstraße 3 in Burg ein buntes Kinderfest statt. Ob Schulhofrally, auf einem Pony reiten oder etwas tolles basteln – an diesem Tag ist für Spiel, Spaß und Spannung gesorgt.

von Heike Salzer

Anlässlich des Internationalen Kindertages findet am 2. Juni 2018 in der Burger Innenstadt die nunmehr 17. Kinderparty von 10.00 bis 15.00 Uhr statt. Zahlreiche Unterhaltungsangebote für Groß und Klein warten auf dem Rolandplatz.

Der Eintritt ist natürlich frei!

von Heike Salzer

Am 19. Mai 2018 kommt die Esperantos, ein selbstgebauter Katamaran an den Niegripper See, um eine 'Botschaft' zu verkünden - aber auf die andere Tour.....!

von Heike Salzer

Online-Projekt unter Mitwirkung von Schülern des Burger Roland-Gymnasium erinnert an größten Jugendwerkhof der DDR. Die virtuelle Erinnerungsstätte soll das Vergessen an ein finsteres Kapitel in der Burger Geschichte verhindern.
Das Projekt kann im Internet unter:
aufgerufen werden.
Screenshot: mapp.pageflow.io/jugendwerkhof-burg



Share |
QR-Code für diese Seite