Willkommen in der Stadt der Türme

von Bernhard Ruth

Wie´s geht – gründen, übernehmen, querdenken !

Für Handwerker und IHK zugehörige Unternehmen findet am 12. September 2018 von 9.00 bis 12.00 Uhr wieder ein Sprechtag in  Burg statt.
Wer Fragen beispielsweise zur Existenzgründung, der Erweiterung seines Unternehmens und zur Unternehmensförderung hat, kann sich an die Berater der Handwerkskammer (HWK) und der Industrie- und Handelskammer Magdeburg (IHK) wenden. Genauso werden Unternehmensinhaber und potentielle Unternehmensnachfolger, die über die Unternehmensübergabe bzw. -übernahme nachdenken, über wichtige Punkte im Vorfeld der Übergabe informiert. Für die HWK ist Dorit Zieler vor Ort. Von der IHK steht Erik Stephan zur Verfügung. In Burg hilft Marina Wagner von der städtischen Wirtschaftsförderung bei Fragen zur Gewerbeansiedlung.

Die Beratungen finden in Einzelgesprächen in der Stadtverwaltung Burg, In der Alten Kaserne 2, 39288 Burg, Zimmer 121, statt und sind kostenfrei.

Ansprechpartner werden sein:

Handwerkskammer Magdeburg (HWK), Dorit Zieler,

Industrie- und Handelskammer Magdeburg (IHK), Erik Stephan,

Stadtverwaltung Burg, Marina Wagner, Wirtschaftsförderung der Stadt Burg.

von Heike Salzer

Die nächste Sitzung des Kinder- und Jugendforums der Stadt Burg findet am 11. September 2018, 17.00 Uhr, im AWO Nachbarschaftstreff, Schartauer Straße 48, 39288 Burg

von Heike Salzer

Die Burger Innenstadthändler/innen und Aktive laden alle Bürger/innen der Stadt Burg und natürlich auch die Besucher/innen und Gäste der Landesgartenschau recht herzlich zum diesjährigen romantischen Mitternachtsshopping am Freitag 17. August 2018 von 18.00 Uhr bis 24.00 Uhr ein.

von Heike Salzer

Ab Dienstag, 21. August 2018 gelten in der Burger Stadtverwaltung wieder die gewohnten Öffnungszeiten/Sprechzeiten. Die Sprechzeiten enden dienstags dann wieder um 16.00 Uhr und donnerstags 17.00 Uhr (Bürgerservice bis 18.00 Uhr).

Wir danken für das Verständnis.

von Heike Salzer

Am Abend des 16. August 2018 wird die Organisationscrew und die Technikercrew gegen 20 Uhr in Reesen erwartet. Der Heimatverein Reesen und die Feuerwehr Reesen kümmern sich gemeinsam um die Gäste die auf der Durchreise Station in der Partnerstadt von La Roche sur Yon machen. Es ist bereits das 5. Mal dass Jugendliche aus Frankreich (La Roche sur Yon und darüber hinaus) diese Tour machen. Mit einer Rekordbeteiligung von 242 Autos und 724 Teilnehmern.

von Heike Salzer

Zollauktion von 14 Fundfahrrädern
Seit dem 3. August 2018  findet eine Versteigerung der Stadt Burg von Fundfahrrädern auf der Internetseite

https://www.zoll-auktion.de/auktion/auktion.php?id=578079

statt.

 

 

von Bernhard Ruth

Die Anreicherung von Pflanzennährstoffen im Wasser, vor allem phosphor- und stickstoffhaltiger Verbindungen, kann zu Massenentwicklungen von Blaualgen (Cyanobakterien) in Gewässern führen. Verschiedene Blaualgenarten vermögen unter bestimmten Bedingungen Giftstoffe (Toxine) zu bilden, welche auch für den Menschen sowie für warmblütige Tiere, z. B. für Hunde gefährlich sein können.
Vor allem in den Sommermonaten sind Massenentwicklungen von Blaualgen und dadurch bedingte Verringerungen der Sichttiefe des Wassers möglich. Manche Blaualgen sammeln sich bevorzugt an der Wasseroberfläche und werden durch den Wind in Ufernähe getrieben, wodurch teppichartige Beläge an der Wasseroberfläche gebildet werden können (zu erkennen an einer intensiven, nahezu leuchtenden Grünfärbung).

Die von den Blaualgen gebildeten Giftstoffe können bei Badegästen durch Verschlucken des Wassers sowie durch Hautkontakt zu Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Fieber und Hautreizungen führen. Je mehr Wasser verschluckt wird, auch an aufeinander folgenden Tagen und je länger ein Hautkontakt besteht, um so eher besteht die Möglichkeit einer gesundheitlichen Gefährdung durch Giftstoffe. Vor allem sind Kleinkinder und Kinder gefährdet, wenn sie in Ufernähe spielen, in der die Konzentration von Giftstoffen besonders groß sein kann.

Sofern sie nach dem Baden Symptome der geschilderten Art bemerken, suchen Sie bitte einen Arzt auf und informieren Sie bitte Ihr zuständiges Gesundheitsamt über Ihre Beobachtungen.

 

von Heike Salzer

Vom kommenden Dienstag an (7. August 2018) gelten verkürzte Öffnungszeiten/ Sprechzeiten für die Stadtverwaltung Burg. Der Grund hierfür ist die langanhaltende, extreme Hitzewelle. Die Sprechzeiten enden dienstags und donnerstags bereits um 15.00 Uhr. Wir bitten um Verständnis.

Nach Ende der extremen Wetterlage gelten die Sprechzeiten wieder wie gewohnt dienstags bis 16.00 Uhr und donnerstags bis 17.00 Uhr (Bürgerservice bis 18.00 Uhr).

 



Share |
QR-Code für diese Seite