Stellenaussschreibung Sachbearbeiter Vollstreckung Außendienst (m/w/d)

Die Stadt Burg schreibt im Fachbereich Zentrale Dienste die Stelle Sachbearbeiter Vollstreckung Außendienst (m/w/d)

zur Besetzung zum 1. Januar 2019 in Teilzeit mit 30 Wochenstunden aus. Die Einstellung erfolgt befristet für ein Jahr.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Vorbereitung und Durchführung von Vollstreckungsmaßnahmen
  • Vollstreckung in das bewegliche Vermögen des Schuldners
  • Berechnung der offenen Forderungen einschließlich Nebenforderungen wie Säumniszuschläge/Verzugszinsen/Vollstreckungskosten
  • Ermittlung und Dokumentation der wirtschaftlichen Verhältnisse, Feststellung der Unpfändbarkeit
  • Abschluss von Zahlungsvereinbarungen (z.B. Ratenzahlungsvereinbarungen, Abtretung von Lohn- oder Sozialleistungen unter Beachtung rechtlicher und sozialer Aspekte)
  • Vollstreckung in Forderungen und andere Vermögenswerte
  • Bearbeitung privatrechtlicher Forderungen
  • Entgegennahme und Abrechnung der einbezogenen Beträge

Fachliches und persönliches Anforderungsprofil:

  • Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten oder einer dem Aufgabengebiet entsprechender Qualifizierung und/oder mit einschlägiger Berufserfahrung und/oder kaufmännischer Ausbildung
  • ein sicherer Umgang mit Microsoft-Office-Produkten sowie gute EDV-Kenntnisse werden vorausgesetzt
  • der Besitz des Führerscheins mindestens der Klasse B ist Voraussetzung für die Tätigkeit im Außendienst
  • Kenntnisse im kommunalen Haushalts- und Kassenrecht; Privatrecht sowie Vollstreckungsrecht wären von Vorteil
  • selbständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten, gepaart mit einer guten Auffassungsgabe, Takt, Umsicht, wirtschaftliches und menschliches Verständnis
  • Durchsetzungsvermögen und souveränes deeskalierendes Auftreten in konfliktträchtigen Situationen (Außendienst vorrangig allein)
  • Flexibilität im Denken und Handeln, Entscheidungskompetenz
  • Schulungsbereitschaft
  • körperliche Belastbarkeit
  • eine hohe Einsatzbereitschaft, persönliches Engagement, Teamfähigkeit neben Selbstständigkeit sowie die Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit außerhalb der regulären Sprech- und Dienstzeiten wird erwartet

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe/VKA in die Entgeltgruppe 6.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 23. November 2018 an die Stadt Burg, Sachgebiet Personal/ Kitaverwaltung, In der Alten Kaserne 2, 39288 Burg.

Allgemeiner Hinweis:

Nicht vollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen der nicht berücksichtigten Bewerber mit Ablauf des 28. Februar 2019 vernichtet. Gesonderte Eingangsbestätigungen werden nicht ausgefertigt.

Rehbaum

Bürgermeister

Datenschutzerklärung

 

Zurück



Share |
QR-Code für diese Seite