Stellenausschreibung Sachbearbeiter Stadtjugendpfleger / Veranstaltungsmanagement (m/w/d)

Die Stadt Burg möchte im Fachbereich Zentrale Dienste die Stelle
 
Sachbearbeiter Stadtjugendpfleger / Veranstaltungsmanagement (m/w/d)
 
zum 1. Februar 2019 in Vollzeit neu besetzen. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für ein Jahr mit der Option der Festeinstellung. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.
 

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Beantragung, Umsetzung, Begleitung und Abrechnung von Fördermittelprogrammen des Bundes, des Landes und der europäischen Union (insbesondere des Bundesprogramms Demokratie Leben in Zusammenarbeit mit der ext. Koordinierungsstelle)
  • Organisation, Koordinierung und Teilnahme von bzw. an Fach- und Begleitausschüssen und Kinder- und Jugendforum
  • Beratung und Förderung von Jugendlichen, Initiativen, Vereinen und freier Träger der Jugendhilfe
    • inhaltliche Beratung und Hilfestellung bei der Erarbeitung von Konzepten, Projekten, Satzungen sowie Anträgen nach Zuwendungsrecht und Vereinsrech
    • Mitwirkung bei der Planung, Koordinierung, Durchführung und Umsetzung von Veranstaltungen und Projekten Dritter
    • Prüfung von Anträgen und Abrechnung nach Förderrichtlinie
  • Organisation von städtischen Veranstaltungen
    • Planung, Koordinierung, Durchführung und Umsetzung von Stadtfesten, Märkten und Kulturveranstaltungen
    • Veranstaltungsmanagement und -marketing
    • Vertragsgestaltung, Koordination und Zusammenarbeit mit Veranstaltern und Vertragspartnern
    • Zusammenarbeit zur touristischen Einbindung
    • Haushaltsmittelbewirtschaftung

fachliches/persönliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) bzw. einen gleichwertigen Abschluss (Bsp. Beschäftigtenlehrgang I) oder einen anerkannten staatlichen Abschluss im Veranstaltungs- bzw. Kulturmanagement (m/w/d) (Bsp. Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann bzw. ein Studium in diesem Bereich).
  • Berufserfahrung im Kultur- / Veranstaltungsmanagement sind wünschenswert
  • Ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenz, Affinität zum Networking
  • Organisationsgeschick und teamorientierter Arbeitsstil
  • Sicherer Umgang mit Microsoft-Office-Produkten sowie gute EDV-Kenntnisse
  • Bereitschaft, dienstliche Termine auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten wahrzunehmen (z.B. Veranstaltungen und Besprechungen am Abend und am Wochenende)
  • Kenntnisse im Haushaltsrecht, Verwaltungsrecht und im Vergaberecht
Die Eingruppierung erfolgt nach der TVÖD/VKA in die Entgeltgruppe 8.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt. Bitte fügen Sie in diesem Fall einen entsprechenden Nachweis der Bewerbung bei.
Für inhaltliche Rückfragen zur Aufgabe stehen wir Ihnen gern unter der Telefonnummer 03921/921-305 zur Verfügung.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 15. Januar 2019 an die Stadt Burg, Sachgebiet Personal/Kitaverwaltung, In der Alten Kaserne 2, 39288 Burg.

Allgemeiner Hinweis:

Nicht vollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen der nicht berücksichtigten Bewerber mit Ablauf des 31.03.2019 vernichtet. Gesonderte Eingangsbestätigungen werden nicht ausgefertigt.

Rehbaum
Bürgermeister
 

Zurück



Share |
QR-Code für diese Seite