Stellenausschreibung Sachbearbeiter Haushalt/Jahresabschluss/Steuern (m/w/d)

Die Stadt Burg schreibt im Fachbereich Zentrale Dienste die Stelle Sachbearbeiter Haushalt/Jahresabschluss/Steuern in der Geschäftsbuchhaltung (m/w/d) zur Besetzung zum
1. Januar 2019 in Vollzeit aus. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Haushaltsplanung (Investiv und Konsumtiv), Zusammenstellung des Haushaltsplanes/Teilhaushalte/Pläne und Satzungen, Zuarbeiten und Stellungnahmen für die Kommunalaufsicht, Vorstellen des Haushaltes in den Ortschaften
  • Vorbereitung Jahresabschluss, Jahresabschlussbuchungen/Rückstellungen/Abgrenzungen
  • Erstellung Jahresbilanz/Gesamtabschluss
  • Prüffähigen Jahresabschluss vorbereiten und zusammenstellen
  • Einführung der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Bearbeitung von Betrieben gewerblicher Art (BGA)
  • Bearbeitung von Steuerangelegenheiten (Umsatzsteuer / Körperschaftssteuer)

Fachliches/persönliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Steuerfachangestellten oder zum Steuerfachwirt oder zum staatlich geprüften Bilanzbuchhalter oder eine abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (oder gleichwertig)
  • Mehrjährige Erfahrung bei der Aufstellung von Jahresabschlüssen und dem Erarbeiten von Steuererklärungen (insbesondere Umsatzsteuer / Körperschaftssteuer)
  • ein sicherer Umgang mit Microsoft-Office-Produkten sowie gute EDV-Kenntnisse werden vorausgesetzt
  • Gutes Zahlenverständnis
  • Beherrschung der doppelten Buchführung
  • selbständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten, gepaart mit einer guten Auffassungsgabe
  • Flexibilität im Denken und Handeln
Die Eingruppierung erfolgt nach der Entgeltordnung/VKA in die Entgeltgruppe 8.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 23. November 2018 an die Stadt Burg, Sachgebiet Personal/ Kitaverwaltung, In der Alten Kaserne 2, 39288 Burg.

Allgemeiner Hinweis:

Nicht vollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen der nicht berücksichtigten Bewerber mit Ablauf des 28. Februar 2019 vernichtet. Gesonderte Eingangsbestätigungen werden nicht ausgefertigt.

Rehbaum

Bürgermeister

Zurück



Share |
QR-Code für diese Seite