Lage im Abschnitt Burg stabil

/files/Stadt_Burg/Bilder/Hochwasser2013/Einsatz-BWundHelferamDeichBlumenthal-08-06-2013.jpgDie Lage im Abschnitt Burg ist stabil. Einige Sickerstellen in Burg-Blumenthal wurden durch Verbau mittels Sandsäcken (Quellkaden, Kammkaden) gesichert. Ein Überlaufen der Deiche ist gegenwärtig nicht in Sicht. Zur Deichkrone sind auch bei derzeit hohem Pegel noch Höhenreserven gegeben. In Schartau wurde ein etwa zweihundert Meter langes Deichstück durch Sandsackverbau erhöht, da dort die Höhenreserven nicht gegeben waren. Die Deiche müssen starkem Druck standhalten. Die Einsatzkräfte unterstützt durch Bundeswehr, freiwillige Helfer und die Freiwilligen Feuerwehren tun ihr Bestes um die Deiche stabil zu halten. Dies fast bis zur völligen Erschöpfung. 20,6 km Elbdeiche sind zu sichern. Die nächsten Tage werden schwierig, weil nach dem Scheitel der Flut ein nur langsam sinkender Pegel erwartet wird.

Der Krisenstab Hochwasser der Stadt Burg dankt allen Helfern von fern und nah, Einsatzkräften, Bürgern und den Soldaten der Bundeswehr für ihren unermüdlichen Einsatz und sieht sich auch in den nächsten Tagen dieser Unterstützung versichert. Danke !!!

Zurück



Share |
QR-Code für diese Seite